Gesundbrunnen

Gesundbrunnen (Brunnenhaus)

Gesundbrunnen (Brunnenhaus)

Das eingetragene Baudenkmal und Freibad „Gesundbrunnen“ (abgerissen) wurde 1928 erbaut und liegt westlich direkt neben dem Kurt-Wabbel-Station. Das Freibad wurde während der Erweiterung der Stadt Halle (Saale) in südwestlicher Richtung in den Jahren 1926-1931 im namengebenden kleinen Wohnviertel „Gartenstadt Gesundbrunnen“ errichtet.

Gesundbrunnen Gesundbrunnen

Architekt: Wilhelm Jost
Fotos: Mai 2008

Das Wohnviertel „Gartenstadt Gesundbrunnen“ zeichnet sich vorallem durch Altbauten, Einfamilienhausern und viele Sportstätten aus. Möglicherweise soll es (irgendwann) saniert werden. (Quelle existiert nicht mehr: http://www.czysch.de)

Pünktlich zum 700-jährige Bestehen der mineralien- und eisenhaltige Quelle „Gesundbrunnen“, soll das Gelände unterhalb des Kurt-Wabbel-Stadion bis 2010/2011 zu einem Park ausgebaut und das „Brunnenhäuschen Gesundbrunnen“ saniert werden. (Quelle: http://www.mz-web.de)