Provinzial Irrenanstalt

Provinzial-Irrenanstalt †

Provinzial-Irrenanstalt
Die „Provinzial-Irrenanstalt“ in Halle (Saale) erbaut in den Jahren 1844-57. Sie befand sich am südlichen Rand der Dölauer Heide im Gelände der ehemaligen sowjetischen Garnison. Leider kam ich etwas zu spät zu Ablichten. Die Irrenanstalt wurde Anfang 2006 abgerissen.

Provinzial Irrenanstalt Provinzial Irrenanstalt Provinzial Irrenanstalt Provinzial Irrenanstalt

Architekten: Gustav Spott, Friedrich Wilhelm Ernst Steudener, Friedrich August Ritter
Fotos: März 2006

Dr. Heinrich Damerow war der Anstalt erster Leiter und einer der Ärzte. Eine Innenaufnahme (Foto 3) der habe ich noch machen können. Die gemauerten und gewölbten Decken waren zu dem Zeitpunkt schon mehr als gerade – also schon sehr Einsturz gefährdet. Die anderen Fotos zeigen die noch stehende Kirche und die Ärztehäuser.

Mehr als 40 Jahre kannte man das ehemalige ca. 200 ha große Kasernengelände Heide-Süd nur als die «verbotene Stadt». Bei einem Besuch im Stadtarchiv offenbart sich dem Geschichtsinteressierten, daß das Gelände auf eine 150jährige Geschichte zurückblicken kann. In den Jahren 1842-1847 wurde auf dem sogenannten «Bardtschen Weinberg» zu Nietleben die «Königliche Irren Heil- und Pflegeanstalt» gebaut. Neben der Behandlung von Geisteskranken gab es hier 1917 ein Lazarett für Hirnverletzte aus dem 1. Weltkrieg.

Die Anstalt bot für maximal 1020 Leute Platz, von denen 580 Männer und 440 Frauen sein konnten. Einem Zeitungsbericht aus dem Jahre 1922 zufolge war das Leben in der Anstalt sehr abwechslungsreich. Es gab neben den Ärztevillen und Krankenhausgebäuden sogar eine Kirche, ein Spritzenhaus, einen Wasserturm und eine Gärtnerei. Das Haus mit den Gummizellen gehörte dabei in das Reich der Fabeln. Später jedoch wurde bekannt, daß es auf dem Gelände sehr wohl ein Gefängnis mit eben diesen genannten Zellen gegeben hatte.

Inschrift Gedenktafel:

„Die Staende der Provinz Sachsen dem Andenken an Dr. Heinrich Damerow, D. 28. Decbr. 1798, † D. 22. Septbr. 1866. Er war der Anstalt erster Leiter, ein treuer Arzt der Kranken, der Wissenschaft eine Zierde.“