Malzfabrik Halle

Hallesche Malzfabrik Reinicke & Co.

Hallesche Malzfabrik Reinicke & Co.

Die „Hallesche Malzfabrik Reinicke & Co.“ erbaut 1882-89 im Burgenstil am ehemaligen Thüringer Bahnhof in Halle (Saale). Die auffälligen Dunstschlote waren ursprünglich mit künstlerisch geformten Windfangblechen ausgestattet. Nur ein „Katzensprung“ weit entfernt, in nordöstlich Richtung war die Zuckerraffinerie.

Malzfabrik Halle Malzfabrik Halle Malzfabrik Halle Malzfabrik Halle Malzfabrik Halle

Architekten: Hanner & Hering
Fotos: März/Juni 2005

Der westliche Teil wurde 2007 zu einem 24h-Fitnesscenter ausgebaut. Als weitere Nutzung im Bereich Freizeit wird ein Hallenspielplatzbetreiber gesucht. Des Weiteren sind Sauna, Kindergarten, Cafe und Biergarten möglich. Auch ein Tanzlokal oder eine Diskothek wären auf Grund der dicken Mauern denkbar.

Update: Status: Wird teilweise saniert. Es enstehen Lofts.